News Analyse Ist es schon Altsaison?

Ist es schon Altsaison?

June 5, 2024 Analyse
BITmarkets | Ist es schon Altsaison?

Seitdem Bitcoin im März zu schwanken begann, ist die Erwartung einer "Altsaison" ein heißes Thema unter populären Krypto-Influencern und Marktteilnehmern.

Die Zulassung von Ethereum-ETFs (börsengehandelte Fonds) hat diese Erwartungen weiter angeheizt und die Kryptowährung in den Mainstream gedrängt und ihre Popularität gesteigert. Zweifellos können wir, wenn wir in die letzte euphorische Phase des Zyklus eintreten, ein massives Wachstum aufgrund völlig neuer Kapitalzuflüsse erwarten.

Der Weg zur Altsaison

Die Dynamik des Marktes hat sich verschoben. Händler und Investoren haben an Reichtum und Fachwissen gewonnen, was zu einem größeren Wachstumspotenzial führt. Doch wird dies den Weg zur Altsaison verändern?

Path To Altseason (2)

Quelle: @SecretsOfCryptp

Der Weg zur Altsaison ist gut dokumentiert, insbesondere wie er sich im Jahr 2021 entwickelt hat. Seit Oktober 2023 ist eine deutliche Verschiebung hin zu mittelgroßen Kryptowährungen zu beobachten, da die Anleger nach höheren Renditen streben und sich von den bescheidenen Gewinnen von Bitcoin und Ethereum abwenden.

Außerdem ist erhebliches Kapital in Memecoins auf Solana geflossen, was den Durst nach potenziell höheren Renditen widerspiegelt. Trotz dieser Trends bleibt der fundamentale Zyklus bestehen: Investoren tendieren dazu, sich wieder auf Large Caps zu konzentrieren, die als sicherere Anlagen angesehen werden.

Auslöser

Die Popularität von Kryptowährungen hat in den letzten Monaten stark zugenommen, angetrieben durch die Einführung von Bitcoin- und Ethereum-ETFs. Das Rampenlicht auf die großen Akteure überschattet jedoch die kleineren Werte. Erhebliche institutionelle Fonds sind in Bitcoin geflossen, und es wird erwartet, dass Ethereum diesem Beispiel folgen wird, sobald seine ETFs aktiviert sind.

Während Bitcoin und Ethereum an Fahrt gewinnen, ist es ratsam, investiert zu bleiben, anstatt Bargeld oder stabile Münzen zu halten. Wir treten in eine Euphoriephase ein, die durch kontinuierliches Wachstum gekennzeichnet ist und bis zu den US-Wahlen und möglicherweise darüber hinaus andauern könnte.

Nachdem Bitcoin seinen Höhepunkt erreicht hat, ist es unwahrscheinlich, dass er aufgrund der bereits stattfindenden Massenakzeptanz einen größeren Rückschlag erleidet, wie es in früheren Zyklen der Fall war. Dies könnte die Voraussetzungen für eine längere und robustere Altsaison schaffen, in der Bitcoin höhere Kursniveaus beibehält. Händler sind auch weniger geneigt, nach zwei Jahren aus dem Markt auszusteigen, wie es in früheren Zyklen üblich war.

Was liegt vor uns?

Wenn der Markt den Mustern der Vergangenheit folgt, könnten wir einen ruhigen Sommer erwarten. Da der Markt jedoch bereits seit drei Monaten ruhig ist, könnte die Euphoriephase früher einsetzen und länger anhalten.

Es ist ratsam, sich nur auf den Kassahandel zu konzentrieren und Panikverkäufe zu vermeiden. Auf diese Weise können die Anleger von einem möglichen Aufschwung profitieren, ohne der Volatilität eines schnellen Ausstiegs zu erliegen.

>
Join

Versuche, deine Freunde einzuladen und zusammen zu verdienen

10% of trading fees of your friends and 5% from the earnings of your friends.

Verwandte Artikel